Home / Empfehlungen / Toaster ++ Darauf sollten Sie achten

Toaster ++ Darauf sollten Sie achten

Worauf müssen Sie bei Ihrem Toaster achten?

Zwei fertige Toast in ToasterMorgens einen frischen Toast genießen, der eine goldbraune Färbung aufweist und beim Hineinbeißen das typische „Crunsh-Geräusch“ macht, ist ein wahres Highlight. Natürlich könnten Sie einen Toast ohne jegliche Bräunen verzehren, doch erst nach einigen Momenten in einem Toaster entsteht ein einzigartiger Leckerbissen. 

Der Vorteil von einem Toaster ist, dass Sie lediglich die Toastscheiben hineingeben und anschließend die Dauer der Bräunung einstellen müssen. Das läuft quasi ähnlich selbständig ab wie bei einer Mikrowelle. Nach Abschluss des Bräunungsverfahrens schießen die Scheiben hinauf und warten nur noch auf Sie. Da Toaster aber beliebte und bekannte Haushaltsgeräte sind, gibt es heute eine große Auswahl. Worauf Sie achten müssen, erfahren Sie hier.

Die richtige Leistung

Der wichtigste Punkt beim Toasterkauf ist die Leistung. Jene ist abhängig davon, wie viel Toast, Brötchen oder Brot Sie im Gerät erwärmen oder toasten wollen. Die Größe des Toasters bestimmt in diesem Hinblick darüber, wie viel Leistung erbracht werden muss. Im Groben wird zwischen Langschlitz- und Standardtoaster unterschieden.

Bei der Standardvariante können Sie lediglich Toastbrotscheiben zubereiten. Bei einem Langschlitztoaster finden hingegen auch längere Scheiben von Brot einen Platz. Sollten Sie sich für einen Langschlitztoaster mit Doppelschlitz entscheiden, können Sie sogar zwei Brotscheiben auf einmal zubereiten. Die Leistung des Geräts sollte exponentiell mit der Größe steigen. Hat das Gerät also viele Funktionen und ist sehr groß, sollte auch eine hohe Leistung vorliegen. Nur so wird eine gleichmäßige Bräunung erreicht.

Das Gehäuse des Toasters

Das Gehäuse spielt nicht alleine für die Optik eine wichtige Rolle, sondern auch für die Wärmeverteilung. Es ist wichtig, dass Ihr zukünftiges Gerät mit einem Cool-Touch-Gehäuse ausgestattet ist. Das bedeutet, sollte der Toast im Inneren erhitzt werden, bleibt das Gehäuse hingegen kalt. Somit verbrennen Sie sich nicht während des Heizprozesses die Finger, wobei auch die Wärmeabgabe an die Umwelt reduziert wird. Erst, wenn das Gerät ein solches Gehäuse besitzt, können Sie sich mit dem Design befassen. Zu beachten gilt, dass sowohl Metall- als auch Kunststoffmodelle über ein Cool-Touch-Gehäuse verfügen können.

Zahlreiche Einstellungen

Nicht jeder mag einen extrem stark gebräunten Toast, sondern manchmal reicht eine leichte Bräunung aus. Deswegen sollten Sie beim Einkauf darauf achten, dass Ihnen verschiedene Einstellungen zur Verfügung stehen. Eine Röstgradregelung ist essenziell. Wichtig zu wissen ist, dass Sie hier nicht die Stärke der Hitze regeln, sondern lediglich die Zeit, welche der Toast im Gerät verbringt. In diesem Zusammenhang ist ein Blick auf die Wattleistung sinnvoll.

Normale Toaster kommen mit 800 Watt aus, wobei die Wattleistung ansteigen sollte, wenn Sie die Röstzeit verkürzen oder mehrere Scheiben in derselben Zeit rösten möchten. Es gibt auch einige Modelle, welche über einen Aufsatz zum Erwärmen oder Auftauen von Brötchen, Croissants, Brot oder anderen Backwaren verfügen. Eine zusätzliche Funktionstaste ist in diesem Fall ein Muss. Ebenfalls hilfreich ist eine Nachhebevorrichtung.

Manchmal ist der Toast nach dem ersten Gang noch nicht Braun genug, soll aber auch nicht nochmal die komplette Zeit darin verweilen. Mit einer Nachhebevorrichtung wird dafür gesorgt, dass Sie den Toast nach Belieben aus dem Gerät holen können. Eine Krümelschublade ist hingegen für die Hygiene sinnvoll. In der Schublade werden Krümel vom Toast und anderen Backwaren aufgefangen und anschließend leicht und entspannt aus dem Gerät entfernt.

Auf toaster-tests.com finden Sie übrigens genauere Infos zu verschiedenen Toastern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*